Die Iffelen der Chlausezunft Egerkingen

"Sankt Cäcilia"
Pate / Patin:
Rösli Felber-von Arx
 

 
Hintergrundinformationen zum Motiv:

St. Cäcilia

Die heilige Cäcilia (* um 200 n. Chr. in Rom; † um 230 in Rom) ist eine Märtyrerin der Kirche. Sie ist die Patronin der Kirchenmusik. Ihr Attribut ist die Orgel. Sie soll eine hübsche Römerin gewesen sein. Die Eltern verheirateten sie schon früh mit dem heidnischen Jüngling Valerianus. Der Legende nach habe sie viele Menschen zum christlichen Glauben bekehrt, bis sie Almachius in ein kochendes Bad setzte, das ihr allerdings nichts anhaben konnte. Als der Henker daraufhin versuchte, sie zu enthaupten, gelang es ihm nicht, der Heiligen den Kopf abzutrennen. Sie lebte noch drei Tage lang und verteilte ihre Reichtümer unter den Armen.